8-Punkte-Lifting: Facelifting ohne Skalpell und Operation

Alles Wichtige auf einen Blick

8-Punkte-Lifting

Injektion von Hyaluronsäure an 8 anatomischen Punkten im Gesicht.

Vorteile

Gleicht Volumenverluste aus, sorgt für straffere Haut und mildert Fältchen.

Sofort sichtbare Ergebnisse.

Ausfallzeit

Schmerzarmes bis schmerzfreies Verfahren ohne längere Ausfallzeit

Kosten

Kostengünstige, nicht-operative Alternative zum klassischen Facelift

Haltbarkeit

Langhaltende Resultate. Die Haltbarkeit des 8-Punkte-Liftings beträgt 12-18 Monate

Fachlich geprüfte Inhalte

Geprüft von unseren Ärzten

Volumen, Straffheit und Faltenreduktion dank
8-Punkte-Lifting

Mit zunehmendem Lebensalter lassen Straffheit und Volumen im Gesicht nach.
Die Haut wirkt schlaffer, Falten und hängende Mundwinkel sorgen für einen müden, angespannten Ausdruck. Gegen diese Zeichen der Hautalterung half lange Zeit nur ein klassisches Facelifting, also ein operativer Eingriff. Heute bietet das 8-Punkte-Lifting oder 8-Point-Lifting eine sanfte Methode, Ihrem Gesicht wieder ein jugendliches Aussehen zu verleihen – und das ganz ohne Operation.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was ist ein 8-Punkte-Lifting?

Es ist eine sanfte Form des Gesichtsliftings mit Unterspritzung von Hyaluronsäure an acht strategischen Punkten – ohne Operation. Diese Form des Liftings wurde von einer Koryphäe auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie, Mauricio de Maio, in Brasilien entwickelt und wird mittlerweile rund um den Globus angewendet.

Wie funktioniert ein 8-Point-Lifting?

Die Höhe der 8 Point Lifting Kosten lässt sich nicht pauschal beziffern, da sie von der injizierten Menge an Hyaluronsäure abhängen. Diese wird individuell unter Berücksichtigung des bereits eingetretenen Volumenverlusts im Gesicht bestimmt. Im Vergleich zu einem klassischen Facelift liegen die Kosten für die sanfte Alternative deutlich niedriger. Viele Praxen für ästhetische Medizin bieten zudem Kostenpläne an, um ihren Patienten entgegenzukommen.

IMG_3496-Pano-scaled.jpg

Welche Punkte werden beim 8-Punkte-Lifting ausgewählt?

Bei den Injektionspunkten handelt es sich um allgemein definierte Positionen im Gesicht. Unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen werden die exakten Injektionspunkte dann für jeden Patienten einzeln festgelegt. Dadurch ist es möglich, die Behandlung und deren Ergebnisse noch exakter auf die Bedürfnisse des Patienten anzupassen.
Bei Bedarf kann anstelle eines 8-Punkte-Liftings auch ein 4-Punkte-Lifting durchgeführt werden. Bei diesem Facelift sind die Ergebnisse nicht ganz so umfangreich. Daher eignet es sich vor allem für jüngere Patienten, bei denen es weniger darum geht, Hautalterung rückgängig zu machen, sondern den aktuellen Ist-Zustand zu erhalten.

Die 8 Punkte für das Lifting im Überblick:

  • Jochbogen
  • Wangenknochen
  • mittlerer Wangenbereich
  • Nasolabialfalte
  • Mundwinkel
  • vordere Kinnlinie
  • Kinnlinie
  • unterer Wangenbereich

Für wen eignet sich ein 8-Punkte-Facelift?

Dieses sanfte Lifting ist für jeden geeignet, der sichtbare Zeichen der Hautalterung im gesamten Gesicht reduzieren und ein jugendlicheres Aussehen zurückgewinnen möchte, ohne sich dafür einer Operation zu unterziehen.

Für alle Gender

Jeder Mensch kann von der Behandlung profitieren – eine Abstimmung der Injektionspunkte unter Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen anatomischen Besonderheiten ist garantiert.

Für jedes Alter

Eine Altersgrenze ist für diese Form des Liftings nicht vorgegeben. Im Gegensatz zu operativen Eingriffen kann das Liquid-Facelift sogar für jüngere Menschen empfehlenswert sein. Das Ziel ist hierbei der Erhalt des jungen Aussehens, sodass typische Alterungsmerkmale gar nicht erst entstehen.

Kombination mit Mini-Facelifts möglich

Ist die Alterungsproblematik bereits besonders stark ausgeprägt, kann es sich lohnen, das 8-Punkte-Lifting mit anderen minimal-invasiven Behandlungsmethoden zu kombinieren. In einer ausführlichen Beratung vor dem Eingriff werden in Frage kommende Optionen individuell besprochen.

Sie haben Fragen oder möchten ein Beratungsgespräch vereinbaren? Kontaktieren Sie uns.

Wie läuft das 8-Punkt-Lifting ab?

Da die Hautalterung in mehreren Phasen und ganz individuell abläuft, beginnt jede Behandlung mit einem ausführlichen Beratungsgespräch2. Hier werden die Möglichkeiten und Grenzen des Liftings besprochen und die einzelnen Punkte für die Injektionen festgelegt.

Anschließend erfolgt die konkrete Behandlung, die ungefähr eine Stunde dauert. Die anatomischen Punkte im Gesicht werden zunächst betäubt, sodass die Injektion der Hyaluronsäure kaum spürbar ist. Die meisten Patienten bemerken lediglich ein leichtes Druckgefühl, welches schnell abklingt. Da bei der Injektion der Hyaluronsäure stumpfe Kanülen verwendet werden, sind zudem keine größeren Blutergüsse zu erwarten.

FAQ 8-Punkte-Lifting

Wie lang ist die Ausfallzeit bei einem 8-Punkte-Lifting?

Bei einem klassischen Facelift müssen Sie mit mehreren Tagen oder sogar Wochen Ausfallzeit rechnen und selbst danach sind unangenehme Nebeneffekte des Eingriffs teilweise noch sichtbar. Ganz anders verhält es sich beim sanften Lifting, welches das natürliche Aussehen Ihres Gesichts berücksichtigt.

Die meisten Patienten sind sofort nach der Behandlung fit und gesellschaftsfähig. Deshalb nehmen manche das 8-Point- Lifting einfach in der Mittagspause in Anspruch. Unter Umständen kann es empfehlenswert sein, in den ersten Stunden nach einem solchen „Liquid-Facelift“ kein Make-up aufzutragen und auf sportliche Aktivitäten zu verzichten.

Welche Nebenwirkungen können beim 8-Punkt-Lifting auftreten?

Da der Eingriff minimal-invasiv und schmerzarm bis schmerzfrei erfolgt, ist die Zahl der möglichen Nebenwirkungen gering. In einigen Fällen kann es zu minimalen Blutergüssen an den Einstichstellen kommen. Auch Hautreaktionen wie Rötungen oder leichte Schwellungen sind nach dem Lifting denkbar.

Wann sind die Ergebnisse beim 8-Punkte-Facelift sichtbar?

Erste Ergebnisse werden bereits während der Behandlung sichtbar. Wird die Hyaluronsäure zunächst in die eine und anschließend in die andere Gesichtshälfte injiziert, lassen sich die Vorher-Nachher-Effekte im direkten Vergleich beobachten. Die natürlichen Ergebnisse verstärken sich innerhalb der ersten 14 Tage nach der Behandlung noch und bleiben dann auf einem stabilen Niveau.

Wie lange hält das 8-Point-Lifting?

Wie lange die Effekte des Facelifts bestehen, hängt unter anderem von der injizierten Menge an Hyaluronsäure ab. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass das Ergebnis etwa 12 bis 18 Monate anhält. Durch die individuelle Lebensführung sowie eventuelle Auffrischungsbehandlungen lässt sich die Wirksamkeit verlängern.

Wie hoch sind beim 8-Punkte-Lifting die Kosten?

Die Höhe der 8 Point Lifting Kosten lässt sich nicht pauschal beziffern, da sie von der injizierten Menge an Hyaluronsäure abhängen. Diese wird individuell unter Berücksichtigung des bereits eingetretenen Volumenverlusts im Gesicht bestimmt. Im Vergleich zu einem klassischen Facelift liegen die Kosten für die sanfte Alternative deutlich niedriger. Viele Praxen für ästhetische Medizin bieten zudem Kostenpläne an, um ihren Patienten entgegenzukommen.

Sie haben Fragen?

Wir sind für Sie da!

Sie wollen weitere Informationen über unser Behandlungsspektrum erhalten?
Melden Sie sich für unseren Newsletter an oder kontaktieren Sie uns direkt.


    * Pflichtfeld

    Quellenliste

    1 Kerscher, Martina et al. „Botulinumtoxin A in der Faltenbehandlung: Übersicht und Abgrenzung zu alternativen Verfahren“, In: Dtsch Arztebl 2001; 98(26): A-1758 / B-1508 / C-1400, https://www.aerzteblatt.de/archiv/27868/Botulinumtoxin-A-in-der-Faltenbehandlung-Uebersicht-und-Abgrenzung-zu-alternativen-Verfahren (Datum des Zugriffs: 06.10.2022)

    2 Angermüller, Jan „Warum altert unsere Haut“, Thieme via medici – informieren, https://www.thieme.de/viamedici/klinik-faecher-dermatologie-1532/a/warum-altert-unsere-haut-33236.htm  (Datum des Zugriffs: 06.10.2022)